Die Tochter des Pianisten – Lilian Kim

Manchmal begegnen einem Bücher auf ungewohnte Art. Man liest in einer Gruppe, dass jemand ein Buch geschrieben hat und liest sich die Zusammenfassung durch, was ich häufiger tue, aber selten bleibe ich daran hängen. Dieses Mal war alles anders.

Wir beginnen in Japan und stürzen sofort in die Geschichte. Eine Entführung durch Männer aus Nordkorea. Ein Kind bleibt zurück, eine Ehe steht auf einmal auf dem Prüfstand und nichts ist mehr wie es scheint. Der Leser bekommt Einblicke in ein erschreckendes Regime aus Terror und Lügen, in dem Einzelschicksale dem Staat untergeordnet werden.

Nach einem Zeitsprung lernen wir die nächste Generation kennen, die endlich ihre wahre Herkunft verstehen möchte. Auch hier gibt es erneut spannende Wendungen.

Das ganze Buch hat mich durch starke Charaktere und eine spannende Handlung beeindruckt. Leider hat es dies auch durch Schilderungen eines unfassbar grausamen Staates getan. Phasenweise war ich zutiefst berührt und absolut fassungslos, über das was in der Welt passiert.

Eine absolute Leseempfehlung für Spannung, Liebe, Drama, Familie, Politik, alle die ein gutes Buch lieben.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von

juliaimwunderlandblog

Ich bin Julia, werde dieses Jahr das dritte Mal 29 und arbeite mit Menschen mit Handicaps. Meine Arbeit und mein verträumter Geist lenken meinen Fokus immer wieder auf die schönen Dinge des Lebens. Manchmal ist es nur ein Bild oder ein Essen oder ein Buch, welches einen in eine Welt entführt, die frei ist von dem, was uns täglich belastet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s