Hans-Josef Ortheil – Das Kind das nicht fragte

Lange saß ich vor meinem Wunschzettel und fragte mich, wie es dieses Buch dahin geschafft hat. Ein Ethnologe der in Sizilien über Dolci forscht. Mein Ergebnis war, dass ich mir sicher etwas dabei gedacht habe, schließlich wollte ich schon lange einen Ortheil- Roman lesen.

So begab ich mich nach Sizilien mit dem verschrobenen Professor Benjamin Merz, der in seiner besonderen Art mit Menschen umzugehen fast schon etwas autistisches hat. Er erkundet Land und Leute und findet seine Rolle in Mandlica, als der Professore Beniamino, die aus ihm einen neuen Menschen macht. Diese Metamorphose zu begleiten war mir ein Fest. Die Sprache von Herrn Ortheil hat dabei so viel Lyrik und Zauber, dass ich mich fühlte, als wäre ich selber dort, wäre selbst in einem kleinen Restaurant am Strand, mit Wein und Ausblick, dem Wind und das Meer in der Nase.

Sicherlich mein erstes und nicht mein letztes Buch dieses großartigen Autors. Die Lust auf dieses schöne Land hat es obendrein geweckt. Für einen fantastischen Ausflug mit der Traumfabrik kann ich diesen sizilianischen Kurztrip absolut empfehlen.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von

juliaimwunderlandblog

Ich bin Julia, werde dieses Jahr das dritte Mal 29 und arbeite mit Menschen mit Handicaps. Meine Arbeit und mein verträumter Geist lenken meinen Fokus immer wieder auf die schönen Dinge des Lebens. Manchmal ist es nur ein Bild oder ein Essen oder ein Buch, welches einen in eine Welt entführt, die frei ist von dem, was uns täglich belastet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s