Des Teufels Gebetsbuch – Markus Heitz

Was für ein Buch. Es geht um ein Kartenspiel, aber nicht irgendeines, denn dieses hat besondere Kräfte. Damit wird auch Thadaeus Boch konfrontiert. Der ehemalige Spielsüchtige arbeitet in einem Casino und weiß um die Macht des Spiels, doch dieses hier ist anders. Superieur ist ein Spiel auf Leben und Tod, denn wer das Pik Ass zieht ist tot. Gespielt wird um die besonderen historischen Karten, die eine unerklärbare Macht auf ihren Besitzer haben. Doch was stellen diese Karten erst an, wenn sie alle wieder vereint werden?

Dieser Frage geht nicht nur Thadaeus auf den Grund, auch eine Menge mächtige Menschen haben es darauf abgesehen. Es beginnt eine Jagd um das Teufels Gebetbuch, was mir vor Spannung so manches Mal den Atem geraubt habt. Parallel taucht man ein in das 18. Jahrhundert, in dem das Kartenspiel noch im geheimen Gemäuern gespielt und unter Strafe stand. Und hier sind wir am Entstehungsort des Höllenblattes. 

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, wie schon lange keines mehr. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert und gejagt, bin eingetaucht und habe gebangt. Ich schätze Markus Heitz sehr für seine Bücher und dieses landet sicher bei meinen Büchern des Jahres.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von

juliaimwunderlandblog

Ich bin Julia, werde dieses Jahr das dritte Mal 29 und arbeite mit Menschen mit Handicaps. Meine Arbeit und mein verträumter Geist lenken meinen Fokus immer wieder auf die schönen Dinge des Lebens. Manchmal ist es nur ein Bild oder ein Essen oder ein Buch, welches einen in eine Welt entführt, die frei ist von dem, was uns täglich belastet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s