Ein treuer Freund – Jostein Gaarder

Vor vielen vielen Jahren traf ich auf Herrn Gaarder in „Sofies Welt“. Unsere Wege trennten sich, da es mir zu anstrengend und zu philosophisch war. Warum auch immer reagierte ich verzückt als ich von einem neuen Buch von ihm las. Vielleicht hatte ich es meiner persönlichen Reifung zugerechnet, dass wir nun besser auskämen.

In diesem Buch begleitet man einen Mann der von seinen Erlebnissen auf Beerdigungen berichtet. Hier erfährt man sehr ausschweifend von Beziehungen der Familienmitglieder und seiner Leidenschaft für die Forschung an Wortstämmen. Zunächst mutet dies etwas schrullig an, ab der Hälfte des Buches empfand ich es als anstrengend und habe abgebrochen.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von

juliaimwunderlandblog

Ich bin Julia, werde dieses Jahr das dritte Mal 29 und arbeite mit Menschen mit Handicaps. Meine Arbeit und mein verträumter Geist lenken meinen Fokus immer wieder auf die schönen Dinge des Lebens. Manchmal ist es nur ein Bild oder ein Essen oder ein Buch, welches einen in eine Welt entführt, die frei ist von dem, was uns täglich belastet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s