Glennkill, ein Schafskrimi – Leonie Swann

Tiergeschichten stehen auf meiner persönlichen Liste so weit unten, dass sie eigentlich schon gar nicht mehr drauf stehen. Warum ich dann doch zu diesem Buch gegriffen habe, kann ich gar nicht genau sagen. Wahrscheinlich war es eine gewaltige Portion Wagemut und viele gute Meinungen dazu.

Die Geschichte ist definitiv charmant mit Schmunzelgarantie. Die Herde um Miss Maple, das intelligenteste Schaf der Herde, wird mit dem plötzlichen Tod ihres Schäfers George konfrontiert. Dies können sie nicht einfach so hinnehmen, darum beginnen Sie Nachforschungen anzustellen. Während der Ermittlungen werden alle Herdenmitglieder mit ihren besonderen Charakteren sehr liebenswert dargestellt, verlieren dabei aber nicht ihre tierischen Macken, wie zum Beispiel ihren plötzlichen Konzentrationsverlust, da ihr Naturell sie zum permanenten Grasen zwingt. Absolut raffiniert gehen sie an die Aufklärung dieser Ungerechtigkeit um ihren Schäfer.

Ich, die niemals lacht beim Lesen, habe mich doch häufig dabei erwischt und empfehle dieses Buch uneingeschränkt weiter.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von

juliaimwunderlandblog

Ich bin Julia, werde dieses Jahr das dritte Mal 29 und arbeite mit Menschen mit Handicaps. Meine Arbeit und mein verträumter Geist lenken meinen Fokus immer wieder auf die schönen Dinge des Lebens. Manchmal ist es nur ein Bild oder ein Essen oder ein Buch, welches einen in eine Welt entführt, die frei ist von dem, was uns täglich belastet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s